#46 Goldsaft

Folge auf Spotify // Zeitangaben entsprechend

00:00 //
Heute: die 80er-Jahre-Brunch-Frühstücksausgabe! Kaffeegeruch liegt heutzutage bei Kapsel- und Pad-Maschinen einfach gar nicht mehr in der Luft, darauf einen Marabu — Prösterchen! Zuerst mal ein KnackundBack-Croissants-DIY-Kurs, dann ein Kaffee mit Sahne [ 🤢 Anm. d. Red.] und Rindfleisch „um die Ecke„. Tiertötungsgewaltakterklärgerausch von Stephan, Micha knackt SZ-Schnitten aufs Brot und kündigt fleischlosen August an, während überall der „scheiß Goldsaft“ hintropft. Wie ekelhaft schmeckt Marmite? Ist das Essen mit Talk eine ähnliche Zumutung wie „The Walk„? //
23:25 //
+++ Zart+Bitter Traumstunde +++ Stephan sieht im Zoo einen Typ mit Ukulele performen und freut sich, Stefan Raab wieder zu sehen. Nach der Performance explodiert ein großes Furzkissen und furzt Konfetti über die Leute. Auf das Furzkissen angesprochen, verfällt „Stefan Raab“ in Geschichtenerzählermodus, stellt sich aber als billiger Scharlatan heraus. Nach der Enttarnung startet plötzlich eine Rakete aus dem Boden, in dieser sitzt der echte Raab — Schlagzeug spielend. Der überführte Betrüger läuft weg. +++ Micha deutet den Traum stephankonform als eine Parabel auf Z&B. // Song: Iron Maiden — Wasted Years (die Band mit dem Piloten) // Stephan revidiert seine FakeNews einer vergangenen Folge von Dennis aus Hürth: Er trägt UncleSam! // +++ Stephans Plattencoveranalyse +++ Iron Maiden — Somewhere in Time +++ ScienceFicition-Stadt mit bemalten Fenstern, alle Bandmitglieder tragen „Eierkneifhosen“ mit Stiefeletten, im Vordergrund ein „Körperwelten-Typ“ (das ist Eddy, das Maskottchen), Micha weist noch auf die vielen Kleinigkeiten hin, die „alle was bedeuten“ //
45:09 //
Smacks (beste Erfindung seit Rad!) gibt’s auch, die waren früher (als da noch immer eine kleine Überraschung drin war) in Stephanhausen verboten. Hatte man früher Vollmilch? Natürlich, man ist ja nicht in den 1940ern aufgewachsen! // Stephan spoilert Dark [anders als in ZB-Folge 31]: Ein Höhlentunnel ermöglicht Zeitreisen — ab der dritten Staffel wurde es mit den Parallelwelten schon sehr komplex. Trotzdem cool, wie die sich immer selbst begegnen. ABER: Egal, was Akteure tun, es läuft immer auf das Selbe hinaus; die Apocalypse ist unaufhaltbar. Micha kann sich mit Jonathan nicht identifizieren, da helfen auch die ganzen Retro-Momente nichts. // Vielleicht sollte doch das Zart&Bitter-Tatort-Hörspiel mit dem Musicalmörder in Angriff genommen werden. // Song: Asaf Avidan — The Lovering Song. // Dark ist im Ausland so erfolgreich wegen German Angst. //
66:47 //
+++ Zart&Bitter-Filmecke +++ Alarmstufe Rot — quasi „Stirb Langsam auf einem Schiff“ mit Tommy Lee Jones, Erika Eleniak und Steven Seagal (Stephan:“Wer ist das? Der mit dem Spagat?“), der den Koch mimt, der eigentlich nur eine Boullabaise kochen möchte. Am Ende der schlechteste Filmkuss aller Zeiten. Über Seagals sanfte Lippen zum Regiedebüt „Auf brennendem Eis“, preisgekrönt mit goldener Himbeere. Kann man aber alles wieder gucken, weil solide Action, die es heute so nicht mehr gibt. // Austausch über Kampfkunst. Micha hat zu dünne Beine für Kampfsport. Stephan hat mal eine Spagatmaschine ausprobiert. Wie wärs mit einem Zart&Bitter-Kampfsport-Kurs? // Song: Five Finger Death Punch — I apologize (Was sind „Hill-billies„? Waldschrat wird inflationär oft benutzt bei ZB), weil: Text erinnert ein bisschen an Zart&Bitter //
90:00 //
Micha beschreibt das Musikvideo zum Song, hat keinen Werbedeal mit Sebamed, aber das Coach-Werbevideo-Business auf Youtube komplett durchschaut. // Frank Thelen ist ein alter Skaterbuddy von Stephan, braucht vielleicht mal einen Boost via Zart&Bitter, schließlich hat das mit dem Surferboy-Sein damals nicht geklappt, was dem „von unten nach ganz oben“-Weg aber keinen Abbruch tat. //
Stephan wurde bei einem Besuch in Hamburg mit seinem Sohn Zeuge einer Impfgegner-Nachbarsfamilie, die ihren Kindern kein Fernsehen erlaubt und einmal die Woche fastet. Mit dem Ergebnis, dass die Kinder vom Nachbarsgrundstück mitguckten. Warum sind Ökos oft Impfgegner? Stephan weiß es nicht. Man diskutiert über den Sinn und vermeintlichen Unsinn von Impfung, einer der größten Errungenschaften in der Medizin. // Spätfolge von Masern ist unter anderem SSPE, da ist dann nichts mehr zu machen –> Eigentlich ein flammendes Plädoyer für’s Impfen. //

Wars das jetzt mit dem Podcast? Vielleicht ja.

Tschüss.











Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s