#57 Crime Stories XIII

Folge auf Spotify // Zeitangaben entsprechend

00:00 //
Erneute Beleuchtung (Crime Stories V) des Falls zum Todesfall von Tanja Gräff mit Gästin, der Autorin und Cutterin Jule Sommer. // Zum Ablauf des Verschwindens von Tanja gibt es ein Ablauf-Protokoll zum Abend ihres Verschwindens, das von Micha, Stephan und Jule intensiv beleuchtet wird:
Tanja feierte im Kreis ihres relativ neuen studentischen Freundeskreises auf einer sehr großen traditionellen Sommer-Veranstaltung der Fachhochschule Trier. Man amüsiert sich bis in die frühen Morgenstunden, zuletzt wird Tanja an einer Bierbude in Begleitung eines dunkelhaarigen Mannes lebend gesichtet. Der weitere Verlauf des Abends lässt sich nur über Zeugenaussagen rekonstruieren, die Tanja nicht kannten: Es gab noch ein Telefonat auf dem Parkplatz mit ihrem Freund Alex, bei dem sie ankündigt, nun zurück in die Stadt fahren zu wollen. Eine weitere Spur ist die Beobachtung eines Streits von Tanja mit einem Mann, TeilneherInnen einer aufgeschreckten Gruppe wollten schlichten – alles das wird beobachtet von einem Veranstaltungsangestellten, der den Bauzaun auf dem Gelände abbaut. Die Teilnehmenden dieser Gruppe konnten aber aus nicht geklärten Gründen nie ausfindig gemacht und diese Spur nicht weiter verfolgt werden. //
Generell schwierig dann die weitere Rekonstruktion eines Party-Abends in den frühen Morgenstunden. Wer könnte sich noch wie intensiv nach Wochen erinnern? Hohes Verklärungspotential! //
22:48 //
Tanja wurde lebend zuletzt am Drachenhaus im Wald gesehen, das überhaupt nicht auf ihrem Heimweg liegt, wie sie sich lautstark wehrte und rief, sie wolle in Ruhe gelassen werden und nach Hause. Danach wurde sie nicht wieder gesehen. // Am nächste Morgen ist Tanjas Bett unbenutzt, die Mutter macht sich Sorgen, als ihre Tochter kommentarlos nicht zum Mittagessen erscheint. // Die Polizei reagiert aufgrund der Umstände direkt nach der Vermisstenmeldung mit einer Sonderkommission und geht von einem Kapitalverbrechen aus. Man sucht mit Hubschrauber, Wärmebildkamera, und Hundertschaften und findet – nichts. Auch Micha hat die Suche nach Tanja 2007 über damals noch nicht ganz so omnipräsente soziale Netzwerke mitbekommen. Sehr schwierig der Suchradius’ beim spurlosen Verschwinden einer Person: Wo anfangen, wo aufhören? // Micha kann sich noch daran erinnern, als 2015 dann die sterblichen Überreste bei Rodungsarbeiten unter den roten Felsen gefunden wurden. Zum Verschwinden von Tanja war das Gebiet dicht bewachsen und nicht kultiviert, das nächste Grundstück/der nächste Garten ist einige Meter entfernt. //
45:00 //
Bei einer Pressekonferenz musste sich die Polizei auch unangenehmen Fragen stellen, warum dieses Gebiet zwar überflogen, aber nicht intensiver durchsucht wurde. Zumal es Zeugenaussagen gibt, die darauf hinweisen, dass in der Nacht des Verschwindens Schreie gehört wurden. // Micha vermutet, dass man vielleicht versuchte, das ganze auch als Unfall einzuordnen. Das Problem ist, dass heute noch sehr viele Fragen offen sind, da Tanja offensichtlich bedrängt wurde. Wie ist überhaupt der steile Hang am Plateau beschaffen? // Es gibt auch wilde Gerüchte über AnwohnerInnen zur Fundstelle der Vermissten. 2016 wurde bekannt, dass in derselben Nacht von Tanja Gräffs Verschwinden ebenfalls ein junger Mann am Steilhang abgestürzt ist. Tragisch, dass ob der Gefährlichkeit des Geländes vielleicht nicht intensiver gesucht/nachgeforscht wurde. Stephan vermutet höhere Aufklärungswahrscheinlichkeit hätte man die Leiche früher gefunden. //
1:05:40 //
Es gibt eine kritische Stimme eines ehemaligen Polizisten aus der Sonderkommission, der sich per öffentlichem Leserbrief kritisch zu den Ermittlungen äußerte und sich dann harten Vorwürfen aussetzen musste. // Besonders einer der männlichen Begleiter von Tanja am Abend ihres Verschwindens verstrickte sich bei Befragungen in Widersprüche, da wurde jedoch grundlos nicht weiter nachgeforscht. Song: Fluke — Absurd //
Die Akten zu diesem Fall sind mittlerweile geschlossen. Es gäbe nur noch die Möglichkeit, dass sich Zeugen von damals mit konkreten Hinweisen melden. Für die Eltern von Tanja Gräff bleibt bzw. blieb nur Ungewissheit. // Die Eltern von Tanja wirkten, als hätten sie ein enges Verhältnis zu ihrer Tochter gehabt. Besonders beklemmend die ToDo-Liste von Tanja in ihrem Zimmer, das in der Doku zu sehen ist. Auch schwer erträglich, wie die Tanja peu a peu den Geruch ihrer Tochter aus der Wäsche wäscht. Insgesamt wirkten die Eltern in der Dokumentation über den Fall ihrer Tochter sehr stark. //

Wie geht man aus diesem Talk mit so einem Thema raus?
Mit viel Kraft, die man Tanjas Mutter wünscht.//
Danke und gute Nacht.

ergänzendes Material:
Drehscheibe Deutschland (2010)
SPIEGEL TV — Tod am Roten Felsen (2015)
Markus Lanz — der Fall Tanja Gräff (2014)




Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s